OUTDOOR Friedrichshafen

Kontakt

Kerstin Moßmann
Kerstin Moßmann
Projektreferentin, Aussteller-Betreuung
+49 7541 708-416
+49 7541 708-2416
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucherservice
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Verkaufsfit in die Saison 2020

OUTDOOR Friedrichshafen setzt auf starkes Schulungsprogramm

Den Fachhändler in den Mittelpunkt stellen: Mit diesem Konzept wartet die neue OUTDOOR Friedrichshafen vom 17. bis 19. September 2019 am Bodensee auf. Integrativer Bestanteil sind deshalb auch die Schulungen für den Handel. Diese werden dabei zentrales Element der Hallengestaltung. Vorteil: Kurze Wege, viele Informationen, hoher Nutzwert.


Die OUTDOOR Friedrichshafen, die Messe für den Fachhandel vom 17. bis 19. September macht ernst: Zum Ende der Sommer-Verkaufs-Saison und rechtzeitig vor dem Start in die kommende Winterrunde stehen Warenpräsentation, Kundenpflege, Hartwaren-Order und die inhaltliche Auseinandersetzung mit Fach-Themen im Vordergrund. In Friedrichshafen geht es auf der neuen Branchenmesse nämlich vor allem um den stationären Fachhandel und die Frage: Wie kann dieser im heutigen Outdoormarkt mit Direktvertrieb, Eigenmarken und einer Überflutung des Internets mit Restposten überleben? Die Antwort ist einfach und gleichzeitig anspruchsvoll: Fachberatung. Um Geschäftsinhaber und Verkaufspersonal fit zu machen für diese Herausforderung setzt die Messe Friedrichshafen auf das Thema Schulung. „Das A und O eines Fachgeschäftes ist die Beratung“, erklärt Stefan Reisinger, Bereichsleiter der neuen Messe. „Beratung macht den Handel zum spezialisierten Fachhandel und unterscheidet diesen auch vom Online-Geschäft. Kundenkontakte sind für den stationären Fachhändler ebenso wichtig, wie eine echte Beratung durch einen realen Verkäufer.“


In fünf Themenbereichen werden Verkäufern und Führungskräften praxisnahe Schulungen angeboten: Digitalisierung, Ladenbau, Verkauf, Kundenmanagement und Trends. Wichtig dabei: Der Messebesucher muss dazu nicht die Messehallen verlassen und sich in abgelegene Konferenzräume begeben, sondern findet im Foyer Ost und in den Hallen dezentrale Podien. So werden die Schulungen für den Handel integrativer Bestandteil des Messebesuches ohne Zeitverlust oder andere Unannehmlichkeiten.


Die Messe Friedrichshafen bindet dabei brancheninterne Experten aber auch fachliches Know-how von außen mit ein. „Als Messeveranstalter bieten wir den Marktplatz, aber die Inhalte und die Trends kommen von den Experten aus der Branche,“ sagt Projektleiter Dirk Heidrich und setzt dabei auf starke Impulsgeber im Schulungsprogramm.


Was sind die Trends der kommenden Outdoor-Saison? Mathias Krenski, Chefredakteur von SAZsport und Ulrike Arlt, Chefredakteurin SAZ Sports & Fashion, werden dazu eine Trendvorschau präsentieren, bei der es weniger um einzelne Produktneuheiten geht, sondern vielmehr darum, wie Produkte Trends kreieren und unterstützen. Dazu wird das Fachmagazin eine Diskussionsrunde mit Outdoor-Händlern zum Thema Personal moderieren.


In Zeiten, in denen der kleine spezialisierte Fachhandel von allen Seiten unter Druck steht, muss es darum gehen, diesem die Werkzeuge zum Überleben an die Hand zu geben. Informieren dazu werden unter anderem Patrick Majerle und Steffen Vierrether von ‚Bitzilla’ im Themen-Talk „Lokales Online Marketing für den Sportfachhandel“. Mit Tipps, Tricks & Best Practice-Beispielen geht es darum, wie der Fachhandel zukünftig digital bestehen kann. Der OUTDOOR Friedrichshafen geht es dabei vor allem auch um die kleinen Player. Jutta Metzler von der Agentur ‚Bessere Texte’ wird deshalb auch über „Marketing mit kleinem Budget“ referieren, ebenso Laura Kunisch von der Morefire GmbH zum Thema „Online Marketing für die Outdoor Branche".


Das abwechslungsreiche Programm besticht mit sehr konkreten Themen, die Händler direkt umsetzen können. Mit Trend- sowie Funktionsinformationen wird aber auch das „große Ganze“ im Blick behalten. Michael Schäfenacker von Marketmedia24 wird in seinem Referat den wichtigsten Teilmarkt beleuchten: „Die deutsche Outdoor-Branche in Zahlen: Wer, wo, wie viel“ wird die Perspektive auf den deutschen Fachhandel konzentrieren, dass dieser mit konkreten Marktrelevanz-Daten arbeiten kann.


Das umfangreiche Vortragsprogramm wird kontinuierlich ergänzt und kann auf der Homepage der neuen OUTDOOR Friedrichshafen unter: Schulungs- und Fortbildungsplattform abgerufen werden.

Top